valyu for nature

Unsere Baumpflanzaktion geht weiter:
Jetzt sind es schon

146 Bäume


    Der Wald wächst!

    Die Klimakrise ist im Herzen unserer Wälder angekommen – mit voller Wucht! Die dramatische Entwicklung lässt sich überall beobachten. Millionen Bäume sind seit 2018 durch Hitzewellen, Dürre, Stürme und Starkregen auch in Rheinland-Pfalz abgestorben. Das Forstamt Boppard betreut die linksrheinisch gelegenen Wälder zwischen Bingen und Boppard als Teil des „Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal“. Forstleute in den Revieren und zahlreiche weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um über 19.000 ha Wald, und tun alles dafür den Wald zu erhalten und wieder aufzuforsten. Und da wollen wir helfen!

    Vor Weihnachten haben wir mit einem Aufforstungsprojekt gestartet, bei dem wir für jeden Klick einen Baum in Kooperation mit dem Forstamt Boppard pflanzen. Damit wollen wir aktiv unserem Wald helfen und gemeinsam die Welt ein bisschen wertvoller machen.

    Dann war es soweit und wir sind mit den ersten 100 Bäumchen und dem sehr netten und höchst engagierten Revierförster Ralf Kerber losgezogen. Genau hier hin:  50°11’37.1″N 7°35’51.9″E

    Hier war schon alles vorbereitet und wir wurden mit Profigeräten zur Baumpflanzung ausgestattet. Einem „Wiedehopf“, einer speziellen Hacke, mit der man ein Loch in den Waldboden schlägt, um den Setzling zu pflanzen. Gepflanzt haben wir – Marcus und Andreas – Wildkirsche und Elsbeere.

    Hier ein paar Bilder.

    Vor allem die Elsbeere zeichnet sich durch hervorragende Eigenschaften aus, die auf die geänderten klimatischen Bedingungen einzahlt. Sie ist ein Tiefwurzler und somit resistent gegen Wind und kommt auch mit weniger Wasser klar. Sie wird 200-300 Jahre alt und über 30 Meter hoch. Die ersten Früchte trägt sie nach 10-15 Jahren. Die Frucht ist sehr gesund und man kann auch einen sehr edlen Schnaps aus ihr herstellen, der auf Grund der hohen Menge, die man zum Ansetzen der Maische und der geringen Ausbeute an fertigen Schnaps den man herausbekommt sehr hochwertig und teuer ist.

    Nach einigen Stunden und mit viel professioneller Hilfe war das Werk getan. Und eins wurde uns dabei klar: Das reicht uns noch nicht!

    Wir werden – auch mit eurer Unterstützung – noch viel mehr Bäume pflanzen. Und wir werden noch viel mehr nachhaltige Projekte anstoßen, durchführen und unterstützen. Hier an dieser Stelle könnt ihr euch immer darüber informieren, was bei uns gerade in Sachen Natur passiert. Wir sehen uns hier … und im vald!