back-to-top

Customized Workshops

valyu Innovation Days

Es geht bei Innovation immer darum, zu verstehen, was einen Kunden bewegt, welche Probleme er hinsichtlich eines vorhandenen Produkts oder Service hat. Wir glauben, dass die menschliche Perspektive den besten Hebel für Innovationen bietet. In maßgeschneiderten Workshops innovieren wir sämtliche Business-Probleme, wobei der User immer im Fokus steht. Je nach Aufgabenstellung konzipieren wir den Workshop auf Grundlage von Design Thinking, unserem valyu Business Design Modell oder als eine moderne Form des klassischen Markenworkshops.

Den Rahmen für Innovationen setzen

Im Vorfeld analysieren wir das Business-Problem, um das richtige Workshopformat aufzusetzen. Dazu definieren wir mit Hilfe unserer Matrix das Set-Up des Workshops. Wollen wir zum Beispiel Empathie für den User aufbauen (inkl. Persona-Modelling) und haben bereits eine Vorstellung von dem Problem, konzipieren wir auf Basis von Design Thinking. Unser breit aufgestelltes Design Thinking Team, bestehend aus HPI-zertifizierten Coaches, Moderatoren und Strategen entwickelt das optimale Format.

Eine Innovation ist dann marktfähig, wenn sie Erlebnisse schafft.

Mit dem Modell BUSINESS VALYU DESIGN helfen wir unseren Kunden, früh im Innovationsprozess eine ganzheitliche Sicht auf ihr Wertangebot einzunehmen. Dabei leiten uns die Aspekte des Human Centered Design bei der Ideenfindung – innerhalb der unternehmerischen Rahmenbedingungen – mit dem Ziel, Werteversprechen und Kundenwahrnehmung optimal miteinander zu verbinden. Unternehmen werden in Zukunft dann erfolgreich sein, wenn sie komplette und überzeugende Kundenerlebnisse generieren.

In diesem Innovationsprozess geht es darum die Kundenperspektive, mit der geschäftlichen Perspektive und dem Design der Touchpoints frühzeitig zu verbinden. Die Touchpoints verteilen sich über den kompletten Weg des Kunden: von der Wahrnehmung des Produkts, über die Kaufentscheidung und dem Kauf an sich, bis hin zur Nutzung und Bewertung danach. An jedem Touchpoint existieren andere Kunden- und Wertschöpfungsperspektiven. Den Aspekt des Human Centered Design, der über allem steht was wir tun, verfolgen wir an diesem Punkt, indem wir uns über die Jobs-To-Be-Done des Kunden Gedanken machen.

Das Konzept der Jobs-To-Be-Done zwingt uns auf radikale Weise, die Perspektive des Kunden einzunehmen, indem wir immer wieder fragen: welchen Fortschritt will der Kunde erzielen, damit er den nächsten Schritt in der Wertschöpfung machen kann?

Eine Innovation ist nur dann plausibel, wenn sie vom Kunden wahrgenommen wird.

Small Data

Analysen

Je nach Aufgabenstellung führen wir im Vorfeld oder Nachgang zu den Workshops Small Data Analysen durch. In diesem Prozess sprechen wir in Tiefeninterviews mit gescreenten Personen, die wir anschließend in einem speziellen Analyse-Verfahren auswerten, um entweder vor dem Workshop tieferliegende Nutzerbedürfnisse zu erlangen oder unsere im Workshop entwickelten Ideen zu verifizieren.

Prototyping & Testing

Je nach Workshopformat kann bereits in der Konzeption des valyu Innovation Days eine Prototyping- mit anschließender Testing-Phase vorgesehen werden. Das bietet sich an, um die Ideen, die in den einzelnen Teams entstanden sind, zum Workshop-Abschluss zu visualisieren, synchronisieren und durch die Teilnehmer einem ersten schnellen Test zu unterziehen. So geht man mit konkreten, visualisierten Ergebnissen aus dem Tag, die im günstigsten Fall sofort umgesetzt werden können.

Um zu wirklich validen Ergebnissen zu gelangen, empfehlen wir jedoch im Nachgang noch einmal die Einbindung von echten Usern. Dafür bieten wir verschiedene Formen des Prototypings an – angefangen vom Rapid Prototyping bis zum Test der Überlebensfähigkeit am Markt (MVP, Minimum Viable Product). In diesem Testing lassen wir die Nutzer mit Hilfe ihres direkten Feedbacks unsere Ideen in Form von Prototypen (mit)gestalten und Lösungen (mit)entwickeln.

So erhalten wir einen validen Abgleich und führen unsere Lösungen zu einem langfristigem, nachhaltigen Erfolg.

Customized Workshop anfragen?