Genuss-Experience

Wer wachsen will,
braucht neue Ideen.

Es gibt Tage und Anlässe, an denen verkauft sich Sekt fast von alleine. Silvester, Hochzeit, Jubiläum. An allen anderen Tagen muss man etwas mehr machen. Da dieses Problem alle Sektanbieter haben, sind neue und gut umgesetzte Ideen immer gern gesehen. Und da kommen wir!

Die Lösung:

Wir beweisen, dass es nicht nur einen Weg gibt, den guten Geldermann Sekt zu trinken. Und auch nicht nur die bekannten Anlässe. Mit gleichzeitig traditionellen und modernen Rezepten für Longdrinks, deren wichtigste Zutat leckerer Sekt ist, eröffnen wir – auch visuell – neue Genuss- und Umsatzwelten. Und öffnen ein neues Geldermann-Kapitel, mit einer ganz besonderen Getränkekarte für die Gastronomie: der Carte Bleue!

Wie geht man neue Wege?

Visuell und sprachlich begeben wir uns – passend zu den Rezepten – in eine gleichzeitig moderne und klassische Umgebung. Hier fühlt sich der Premium-Sekt genauso zu Hause, wie der Restaurant- oder Barbesucher. Es herrscht eine angenehme Willkommens-Atmosphäre, die nebenbei auch noch sehr, sehr lecker aussieht.

Ganz wichtig bei dieser Idee sind natürlich die Barkeeper, sind sie doch DIE Spokespersons für Geldermann. Sie mixen die Drinks, sie empfehlen sie idealerweise und sie können darüber hinaus noch etwas über Geldermann erzählen. Aus diesem Grund bekommen sie zur Carte Bleue einen praktischen Rezeptfächer, der beim Mixen und Verkaufen hilft.

Die spannende und hochwertige Getränkekarte hat gleich mehrere Effekte auf den User und für Geldermann. Natürlich ist solch ein Auftritt Image-bildend. Er verjüngt die Marke und trifft neue Usergruppen. Vor allem aber bringt er den Sekt selbst ins Relevant Set aufgeschlossener und interessierter Genuss-Menschen. Und sorgt so für neue Fans und Käufer.